Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt IIKleinstauflage Bücher 2020

Allgemein:

Startseite

Herzlich Willkommen!

Diese Seite beschäftigt sich mit den Hintergründe, der Präsentation und der Fertigung von Glasperlenrepliken nach den Funden aus der Archäologie.

Dies nicht nur für die Zeit der Wikinger, auch Perlen der Kelten, Römer, Chatten, Thüringer, Slawen... wobei bei den » Recherchen auch andere Themen wie Schmuck, Trachtzubehör und Gewandung auftreten.

Viel Spaß beim Stöbern auf den folgenden Seiten zu Glasperlen seit 2000 vor Christus (bis ca. 1200 n. Chr.).

Torben Barthelmie

Grabfund bleibt Grabfund und Unfug bleibt Unfug!

und jetzt "neu" folgt mir bei

est. 2018 est. 2020
23.05.2020
Frisch aus der Druckerei - die Mini-Auflage 2020 von
- Wie trägst Du denn deine Perlen? - Die Verwendung der Glasperlen nachd en Funden in den Frauengräbern der Wikingerzeit V.2

- Die Frauentracht auf Gotland zur Wikingerzeit auf Gotland – Grabfund bleibt Grabfund und Unfug bleibt Unfug

- Wer, Wie, Was, Wo? Die regionalen Unterschiede der Glasperlenmode der Wikingerzeit

Alles was Neu ist:

28.05.2020 slawische Glasperlen aus Groß Strömkendorf (» weiter)
- eine neue Rubrik die langsam wachsen wird und helfen soll heraus zu finden, wie welche Repliken (nicht Perlen) datiert sind und woher sie stammen (» weiter)

25.05.2020 - Glasperlen in Haithabu, Repliken der Streufunde (» weiter)

24.05.2020 - Bilder und Informationen zu den Anhängerperlen der Sarmaten ergänzt (» weiter)

23.05.2020 - Replik einer alamannischen Glasperlenkette aus Binningen Grab 9 (» weiter)

18.05.2020 - Die Samarten in Madars-Halmok warten mit einer Überraschung auf: Glasperlen wurden für die Bestattung von Hosen und Röcken verwendet (» weiter)
und es sind alle Perleninventare online. Es sind "nur etwa 24.650" Exemplare. (» weiter)

12.05.2020 - Die Beigabe bestimmer Glasperlen bei an Tuberkulose erkrankten Sarmater (» weiter)
- Ohrenperlen der Späten Sarmaten (» weiter)
- der Grabhügel Madars-Halmok in den ungararischen Steppen inkl. Pilzperlen (» weiter) (Hinweis: derzeit nur ein kleiner Ausblick, da die Lektüre (35oS.) in ungarisch verfasst ist) - ein 100 von 600 Gräbern gesichtet, die Perleninventare und Zeichnungen der Funde sind online.

11.05.2020 - Glasperlen der Langbobarden (» weiter)
- eine Fibel aus arabischen Dirhems? ja gerne... (» weiter)
- Glasperlen in Möhren zur Glasperlen der Bronze- und Hallstatt (» weiter)

09.05.2020 - Knöpfe aus Glas (slawisch, Mähren, 09./10. Jh.) (» weiter)
- ein Stirnband mit Glasperlen (slawisch) (» weiter)
- eine Fibelkette aus Birka Bj1131 (» weiter)

08.05.2020 - über die Glasperlen der Slawen in Staré Mesto (» weiter)
06.05.2020 - vorläufig mein letzter Beitrag zu den Glasperlen im Barbaricum (» weiter)
05.05.2020 - ich habe mir nur kurz etwas Zeit abgezweit, um wenigstens sieben Bilder über die Verwendung / Trageweise als Galerie einzustellen (» weiter)

02.05.2020 - Ich habe die letzen Tage mehr mit Recherchen verbracht, daber "nur zwei Repliken" der blauen Phase der Wikinger - in grün (» weiter)
- das Ergebnis aus der Recherche (dafür habe ich 24 Seiten aus dem ungarischen übersetzt), Grundlage "Die chronologische Beziehung der Perlen und byzantinischen Münzen führenden Gräber der Mittel- und Frühawarenzeitlichen Gräber" von Adrien Pásztor (» weiter)
- grüne polyedrische Glasperlen der Römischen Kaiserzeit (» weiter)

28.04.2020 - ein Glasperlentyp aus dem Barbaricum der Römischen Kaiserzeit, der nicht nur bei den Germanen sondern auch in den Oppidia auftritt, nach Magdalena Tempelmann-Maczynka TM126 (» weiter)

25.04.2020
- über die Glasperlen in den Brandbestattungen der Römischen Kaiserzeit / Völkerwanderugnszeit in Dortmund-Asseln (» weiter)
- die Glasperlen der Magayaren zur Landnahmezeit in Ungarn, 10. - 12. Jh. (» weiter)

24.04.2020
- Zur Vollständigkeit erwähnt, ein weiters Collier der Spät-Awaren in Ungarn, Àtorkhazá-Bilisics (» weiter)
- Trageweise von Hals- und Fibelketten an Repiken der Wikingerperlen nach gestellt (» weiter)

18./.04.2020
Um die Navigation bei den Awaren, Slawen, Aparden etc. zu entschlacken, vernwende ich hab heute Länderkennzeichen wie AUT (Österreich, HUN (Ungarn), SWN (Slowenien)und SWK (Slowakei) !


Und hier die Neuheiten eines werkstattfreien Wochenendes:

Magyaren, Landnahmezeit, Ungarn, Soroksár (» weiter)

Aparden, Slowakei, Čakajovce (» weiter)

Thraker, ein Gräberfeld der Hallstatt bis beginnenden Laténe in Chotin, Urkaine (» weiter)

Awaren, Tiszavasvári–Utasér, die Früh-Awaren, Ungarn (» weiter)
Awaren, Nyíregyháza–Oros, Nyulaska, Szék-dűl, Spät-Awaren (» weiter)
Awaren, Csongrád-Hunyadaa, Früh-Spät » (weiter)
awarisch/karoglingisch, Steyr-Gleink (» weiter)

Samarten und die mit Perlen besetzten Beinkleider, Teil IV, Törökkanizsa, Serbien (» weiter)

--------------------------------------------------------------

16.04.2020 - es waren wieder die Awaren, Frühzeit, heute Szegvár- Oromdűlői (» weiter)

15.04.2020 - Glasperlen der Alamannen in Mengen, 6./7. Jh. n. Chr. (» weiter)

14.04.2020 - Glasperlen aus einem gemischten Bestattungsplatz slawisch-awarisch, Micheldorf, Österreich (» weiter)

13.04.2020 - Die Reise geht nach Transylvanien, der Heimat Draculas, die Slawen ...(» weiter)

12.04.2020 Langbobarden in Wien (» weiter)

11.04.2020 - nur eine Randnoitz zu einer Glasperle des merowingerzeitlichen Grabes 147 von Tauberbischofsheim (» weiter)

10.04.2020 Und mehr awarische Perlen, Keszthely (» weiter)

08.04.2020 - Die Awaren Leobersberg, Niederösterreich, Text und Repliken von neun Colliers (» weiter)
06.04.2020 - eine weitere Replik von Skata (» weiter)
- Glasperlen der Awaren, Mikósca-Halom (» weiter)

05.04.2020 - ungarischen Awaren (Frühzeit) Csákberény-Orondpuszta (» weiter), heute eine Replik nicht von mir
- Samarten, Teil I Sóspál-Halom, der Hosensaum ist fertig und aufgenäht (» weiter)
. Samarten, Teil II Makó-Ikási, mehr Hosensäume / Glasperlen auf Knöchelhöhe (» weiter)

04.04.2020 - Römische Kaiserzeit, Barbaricum, Sarmaten, Ungarn (» weiter)

03.04.2020 und noch mehr von den ungarischen Awaren (Frühzeit) Csákberény-Orondpuszta (» weiter)

28.03.2020 ein Collier aus Rákóczifalva (» weiter)

24.03.2020 - zu den Glasperlen der Spät- Awaren in Bulgarien (» weiter)

22.03.2020 - kurz angerissen, Altheim, ein alamannsicher Bestattungsplatz mit westfränkischen Einflüssen (» weiter)
21.03.2020 - ganz kleiner Beitrag zu merowingerzeitlichen Glasperlen in Saint Sulpice (» weiter)
20.03.2020 - nur ein kleines Bild zu den Trageweisen zwischen Elbe und Loire im 4. bis 5. Jh. (» weiter)

19.03.2020 - Römische Glasperlen der Augst / Kaiseraugst in der Schweiz (» weiter)

12.03.2020 . "Die Blaue Phase", Zone B, Repiken aus Schweden. (» weiter)

09.03.2020 - Glasperlen der Bestattungen aus Birka, BJ 47, 409, 657, 739, 800 und 1081 gefertigt (» weiter)
- eine gotländische Tierkopffibel aus Ladoga (» weiter)


08.03.2020 - eine paar Ideen zur Trageweise von den Angelsachsen (» weiter)

07.03.2020 - Ein Nachweis für Spielsteine in Norwegen (» weiter)

06.03.2020 Spielsteine, hier eine Übersicht der Funde aus Birka Bj 523, 655, 710 und 750 (» weiter)

05.03.2020 - Spielsteine des Hnefatafl - Replik in Originalgröße (» weiter )

04.03.2020 Eine Fibelkette selber machen / gestalten? » Hier gibt es Beispiele, was die Archäologen gefunden haben oder einfach - etwas » besonderes hier. Oder die » Mode auf Gotland? Mit Verteilern? Ok, das ist eine » Halskette . Und Informationen was sonst noch an den Ovalspangen getraten, wie Messer, Nadeldosen und Pinzetten? » Infos hier [960 KB]

28.02.2020 - Talf-Varianten, Spielsteine (» weiter)

27.02.2020 - Die Datierung anhand von Glasperlen (» weiter)
26.02.2020 - die "blaue Phase" in Skandinavien (» weiter)

22.02.2020 - über keltisches Glas in Slowenien (» weiter, direktlink)

16.02.2020 Vasenförmige Perlen aus Slowenien, Laténe (» weiter)
begonnen: Die blaue Phase und die blau-rot-weiße Zonen der Wikinger (» weiter)

15.02.2020 in kurz: Münzen als Fibeln eben Münzfibeln (» weiter)

14.02.2020 - neuer download zum Thema: die Wikinger in Irland (» weiter)

12.02.2020 - Messergriffe, was gab es denn nun NICHT (» weiter)

10.02.2020 polyedrische Perlen B430 und B433 nach J. Callmer (» weiter)

09.02.2020 - Tafl / Hnefatafl Spielstein- Set mit dem König von Lindisfarne, dem ersten Überfall der Wikinger 793 n. Chr. in Irland (» weiter)

06.02.2020 - Ein Spielstein aus Lindisfarne (» weiter)

02.02.2020 - Die Sammlung beginnt: Perlen aus Geweih (» weiter)

01.02.2020 - Informationen zur Offenen Glasperlen - Werkstatt und Seminaren hinzugefügt (» weiter)

29.01.2020 176 Ovalspangen, rechteckige Spangen, Scheibenfömige Spangen, fast 700 Bilder aus den Norwegischen
Datenbanken dank eines "Common Comunities"-Projekt in einem PDF (» weiter)

27.01.2020 - Drei Tote in einem Boot (» weiter)

26.012020 - Bratpfannen zur Zeit der Wikinger? Ja, die gab es. Hier zu den Funden (» weiter)

21.01.2020 - kurz erklärt: aus zwei verschiedenen Perlen zusammen geschmolzene Perlen (» weiter)

20.01.2020 - Eine Replik der Glasperlenkette aus Reine, Buskerud (Norwegen) (Wikinger) im Vergleich mit einem Teil der Originalperlen (» weiter)

19.01.2020 - trotz langwieriger online-Museumsrecherche kurz ein Nachweis: Rabenförmige Fibel datieren auf 6. bis Ende des 7. Jh. (» weiter)

13.01.2020 - Glasperlen auf Friedhöfen in Finnland, 1600 - 1700 n. Chr. (» weiter)

12.01.2020 - Glasperlen des merowingerzeitlichen(Vendelzeit, Skandinavien, kurz vor Wikinger) Gräberfeldes Bitterstad in Nordland (» weiter)

11.01.2020 - Glasperlen der Römischen Kaiserzeit aus Dänemark, Sonderjylland (» weiter)

09.01.2020 - Schöner Sterben (Print-Version 2014) als pdf. Ich habe den Originalentwurf (inkl. Cover) heute in einem Eimer voller Glasperlen auf eiiner 1GB-Foto-Speicherkarte wieder gefunden » (weiter zum download)

08.01.2020 - 12 neue Glasperlenketten aus den Brandkörperbestattungen aus Birka hinzugefügt (» weiter)

06.01.2020 -heute nur ein Bild: ein Glasperlentyp der der Mittellaténe: spiralig aufgelegte Fäden (» weiter)

05.01.2020 - da ich euch lieb habe gibt es jetzt zum runter laden 684 Bilder aus dem Kansallismuseo (Urlaub 2012). dem Nationalmiuseum in Finnland » (weiter [553.778 KB] ) als pdf.

04.01.2020 - neue Rubrik "Die Laténe" und entsprechend die erste Unterseite, Mannerstorf ist fertig (» weiter)

03.01.2020 - nach Jahren endlich: Glasperlen der Kelten, Laténe C2 (200-150 v.Chr.) – Laténe D1 (150-100 v.Chr.) (» weiter)

30.12.2019 - heute neu für die Wikinger, die Glasperlen aus Grab 1081, Birka (» weiter)

29.12.2019 - neue Glasperlen der Rus - in Faltetechnik (» weiter)

28.12.2019 neue Rubrik eingeführt:
- Randnotizen. Kurze Interessante Dinge, die ich sonst vergesse, z.B. die Chronologie vendelzeitlicher Ovalsüpangen in Dänemark (» weiter)

- Literatur zum Download: Anne Nørgård Jørgensen: Nørre Sandegård Vest: A Cemetery from the 6th-8th Centuries on Bornholm (» weiter) (Stand 28.12.2019); Glasperlen, Ovalspangen, Perlenverteiler, Bewaffnung, Brettchenborte und Kopflöcher

26.12.2019
- "The Vikings in Ireland" Edited by Anne-Christine Larsen, Roskilde 2001 (» weiter)

- und aus dem Statens Historika Museet, 2229 Orignalkarten der Funde aus der "Schwarzen Erde" von Birka. Da ist alles (fast) alles drin (» weiter [118.887 KB] ). Fibeln, Nadeln, Perlen.

24.12.2019 Ergänzungen (Karten/Hintergründe) "keltischer" Glasperlen "vor der Han Dynastie" in Warring States, China (» weiter)

23.12.2019 - Glasperlen der Kelten (Frühlaténe) in Russland » (weiter)

21.12.2019 -absoluter Renner: Die Funde der Schwarzen Erde in Birka, hat gar nichts mit
Glasperlen
der Kelten zu tun. (» weiter)
- wie alles im internet begonnen hat, und ich noch selbst in html programmiert habe. (
» weiter) (Stand 23.02.2994)

18.12.2019 während ich eine längere Rercherche nieder schreibe, habe ichein wenig an der Navigation gefeilt und noch drei Bilder der Rus-Wikinger aus dem Ladoga-Gebiet eingefügt, gefertigt 2016. Leider hatmein Tauschpartner mir nie etwas zurückgeschickt, wer die Perlen so sieht (in der Kombination natürlich kann den/die Träger/in gerne darauf ansprechen. Ja, ich bin nicht immer nett. Das ist wie Diebstahl (
» weiter)

05.12.2019
A. Blackwell hat in ihrer PHDeinen hervorragenden Abschnitt zu über Angelsächsische Artefakte in Schottland geschrieben. Hier ein Überblick der Perlen (» weiter)

02.12.2019
- Glasperlen in der Bronzezeit in Niedersachsen, Ha A - Ha D, viele Fundorte, wenige Perlen (
» weiter)
- Zum download: Gemeinsam Schöner Sterben. Kein Erfahrungsbericht, sondern die letzte mir vorliegende pdf-Entwurfversion aus 2013/2013 meines Buches (
» weiter [1.083 KB] )

01.12.2019
9 Kettenrepliken mit hauptsächlich monochromen aus Birka, mit Grabplänen und Erklärung der Trageweise, eingestellt (
» weiter)

29.11.2019
Angefangen in Date n aus 2003 den Modernen ... dazu den DL Link zu Die wikingerzeitlichen Grabbefunde bei Wiskiauten/Mochovoe im Kaliningrader Gebiet von Nina Dworschak (Kiel, 2018) bei gefügt, sollte nirgends fehllen. (
» weiter)

27.11.2019
Sind kubooktaedrische Fibeln in den Bestatttungen in Indiz für Händlerinnen bei den Wikingern? (
» weiter)

25.11.2019
- neue Rubrik bekonnen, legale online Literatur (» weiter)

24.11.2019
- ich habe die Bilder der Glasperlen aus den Nationalmuseum Finnland, die ich während des Kurzzeitsbesuchs in (als Hochzeitsgast) gemacht habe, endlich online gestellt. Ich habe jedes einzelne Ausstellungsstück fotografiert. Wer Bedarf hat, kann sich melden. (
» weiter)

- Glasperlen in Schottland, zur Zeit der Angel-Sachsen (» weiter). Bisher ist nur der Text fertig.

21./.22.11.2019 - div. Bilder eingepflegt, so etwa 73. Viel Spaß beim suchen.

16.11.2019 für die Perlen aus Birka gibt es 10 neue Bilder (» weiter)

15.11.2019 - ich verwende derzeit nicht meine Zeit darauf, alle Artikel und Bilder hier neu zu verlinken. Dafür richte ich gleich eine Suchfunktion ein. Und auch wenn die Navigation jetzt so richtig heftig ist, so hat sie endlich Möglichkeiten. Heute eingestellt: Repliken der Glasperlen aus Ribe (Wikinger) (» weiter)

Alles vor November 2019

» hier entlang

HUN, Csákberény-Orondpuszta, Früh - Einleitung - Über das Gräberfeld - Repliken - Mein Fazit

HUN, Makó, Mikócsa-halom, Früh Wer Makó, Mikósca-Halom, googelt, kommt ganz schnell zu der Besonderheit dieses Funde: ein Golldkreuz. Dazu eine zweireihige Glasperlenkette. Viel ausser der "Früh-Awarisch", "die Kette war zweireihig", "es gibt in Ungarn noch einen Fund in der Kombination Goldkreuz und Perlen" und "ich habe vier verschiend

HUN, Szegvár- Oromdülöi, Früh Es gibt für Szegvár- Oromd l i keine in Deutsch geschriebene Informationen, daher beschränke ich mich auf dir mir wenigen verständlichen Informationen. Aber die reichen. Glasperlen finden sich in ...

HUN, Tiszavasvári-Utasér, Früh In Tiszavasvári Utasér wurden 26 Gräber ausgehoben. Vereinzelte Perlen fanden sich ur in den Gräbern 8, 20, 21 und 26. Die Perlen sind als Früh-Awarisch anzusprechen.

Hun, Keszthely, Früh-Spät Bitte ich den geneigten Leser hier aufzubringen, das es mir schlecht nicht möglich ist, die Hintergründe aus den mir in Ungarisch vorliegenden Unterlagen zu übersetzten. Die Information "anstelle ...

HUN, Rakoczifalva, Spät Das Gräbrfeld umfasst 58Bestattungen. Die Perlen in R. sind das größte Fundensemble (56%) der Frauengräber, schrieb Schmid mir erschließt sich nicht, wie der Verfasser auf die Berechnung gekommen...

AUT, Sommerein, Spät Das Gräberfeld von Sommerein liegt auf einem Höhenrücken am Leithagebirge in Niederösterreich. Die Anzahl der Funde ist für ein awarisches Gräberfeld mit einer Belegungszeit vom zweiten Viertel de...

AUT, Leobersdorf, Spät Dsa Gräberfeld von Leobernsdorf (153 Bestattunge) bietet die charakteristichen dunklen melonenkernförmigen Perlen des ursprünglich nomadischen, ungarischen Steppenvolkers. Auffällig ist, das die G...

SWK, Zelovce, Spät Dies ist der achte awarische Bestattungsplatz den ich "studiere", aber es ist fdas erste mal, das ich die folgende Aussage antreffe: "Die Männer trugen im allgemeinen einen einfachen, offenen Reife...

HUN, Nyíregyháza-Oros, Spät In Nyíregyháza Oros, Nyulaska, Szék-d l , fanden sich in den Bestattungen 16, 33, 72 und 78 Perlen (Vier Bestattungen von 89). Sie sind als Spät-Awarisch anzusprechen. In unmittelbarer Umgebung ...

Hun, Àtorkhazá-Bilisics, Spät In Àtorkhazá-Bilisics finden sich zwar Glasperlen in Gräbern erwähnt, für nur eine Bestasttung, Grab 8, gab s zumindest eine s/w-Abbildung. Zu sehen ist ein charakteristisches Collier aus Spät-Awar...

HUN, Csongrád-Hunyadaa, Früh-Spät Vorweg: die Region Csongrád umfasst 4.253km . Es gibt über 200 Gräber die sich auf 36 Bestattungsplätze verteilen. Dazu gehört auch Szegvár-Oromdül.- Die Autoren stellen nun die einzelnen Fundorte...

AUT, Steyr-Gleink, Spät/Karolingisch ...beginnt mit dem Ende der Spät-Awaren. Erst einmal kommt es natürlich nicht zu einem abruptem Umbruch, auch wenn im Bestattungsplattz von Steyer-Gleink dies in den Bestattungen in Anbetracht der ...

AUT, Pottenbrunn, Spät/karolingisch Das auf die Mitte des 8. Jh. bis in die erste Hälfte oder Mitte des 9. Jhs. awarische Körpergräberfeld umfasst 199 Bestattungen in 188 Gräbern. Zu den Funden und es scheint mir nun doch unumgängli...

Münzdatierte Perlen (HUN) Münzdatierte Glasperlen der Awaren nach A. Pásztor


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020