Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt II

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

1.200, Nienover

1.300, Schleswig

1577, Berlin

1600 - 1700, Finnland

1600 - 1840, Schottland

Osteuropa bis Russland:

Awaren*

Magyaren*

Slawen*

Ladoga, Staraya

Ladogagebiet

Rus "im Norden" Russlands

Gnedzdovo

Novgorod

Shitovichi

Beloozero

Krutik bei Pskov

die Krim & der Kaukasus

"Fundort-Sammlung" Rus

Truso, Polen

Kaup bei Mochove

Lettland

Technik: gefaltete Perlen

Obereer Viliya Region

Allgemein:

Startseite

In Àtorkhazá-Bilisics finden sich zwar Glasperlen in Gräbern erwähnt, für nur eine Bestasttung, Grab 8, gab s zumindest eine s/w-Abbildung.
Zu sehen ist ein charakteristisches Collier aus Spät-Awaren-zeitlichen Glasperlen mit einigen wenigen Glasperlen der Früh-Awaren.

Es gibt nichts neues, nur ein weiteres schönes Collier der Awaren.

verschiedene Fundstücke Beispiele zur Datierung

Literatur

Dezső, Csallány:Grabfunde der Awarenzeit von Àtorkhazá-Bilisics ; Jahrbuch des Ferenc Móra Museums, Szeged, Ungarn, 1957


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020