Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt II

Kunterbunt II:

Ovalspangen, baltisch

Kettenverteiler, baltisch

Glasperlenverteiler, baltisch

Gebamsel, baltisch

Fibeln & Gebamsel, Finnland

Verteiler auf Gotland

Spinnwirtel, Amulettperlen

Schwertperlen

Spielfiguren Spielsteine

Woher kommt "diese" Replik?

Worauf auffädeln?

Bleiglasperlen

Herstellung von Glas

Wert

Begrifflichkeiten

Wikingerlager vs. Afrikanischer Steckstuhl

Trinkhörner

Themen in kurz

Facebook Sperrung

Allgemein:

Startseite

Dinge, die an den Metallketten hingen

Von der Tatsache abgesehen, das im 10. Jh. das Brustkettengehänge der Liven in der Daugava-Region bis zu 11. Reihen umfassen konnte, die Ketten wurden auch um Anhänger, Amueltte und/oder Funktionelles ergänzt.

Gebamsel

Quelle: Spirgis, Robert: Die Brustgehänge mit Schildkrötenfibeln der Daugava-Liven im 10.-13. Jh, 2005

Neben Amuellten - Bärenzähnen, Bernstein, Lunulas, zoomorphen Anhängern und praktischen Dingen wie Kämme, Schlüsseln und Nadeldosen zählen hier 16 beschlagene Messersecheiden (nur in Kombination mit den Schildkrätenfibeln 1c, 2 und 4 gefunden).

Die mit Metall beschlagenen Messerscheiden datieren hier somit auf die zweite Hälfte des 11. und die erste Hälfte des 12. Jh. (Die oben gezeigten sich verbreiternden Mundbeschläge sind nur für die Liven aus Vidzeme und Saarmaas (ösels) charakteristisch. Vereinzelte Exempalre finden sie sich in Semgallen und auf dem Festland Eslands.

Zum anderen zählen zu "Gebamsel":
- an 28 Brustgehänge 77 Schlüssel (einmallig ist ein Fund aus Rusi, Grab 70 auf der Insel Dole mit acht Schlüsseln
- an nicht Brustgehängen mit Ovalfibeln vom Typ 1n, 2b-d, 4 uind 5 fanden sich 20 Nadeldosen(aus Blech gefertigt, seltener gegossen, aus Eisen oder Knochen)
- neun einseitige Kämme, zwei hiervon nur fragmentarisch erhalten, evtl. zweiseitig

"Amulette" werden weiter unterschieden
Anhänger/Amulette

23 Bärenzähne an 21 Brustgehängen, eine mit Bronzedraht verziert

4 Bärenzähne aus Bronze gegossen, aus Finnland importiert

„seltener“ Zähne oder Krallen anderer Tiere oder Knochen von Bieber

17 Anhänger aus Bernstein, die Oberfläche unbehandelt (Anm.: auch hier KEINE Bernsteinsplitter, der Anhänger Abb. 10:7 hat eine Länge von fast 4cm); Größtenteils an der rechten Brustseite getragen

18 zoomorphe Anhänger

Seltener sind Lunulas, Münzen, Kreuzchen, Scheiben und Schellen.

Anm.: mir persönlich sind weiterhin keine Glasperlenketten zwischen den Verteilern oder Ovalfibeln selbst bekannt.

Eine Übersicht der chronologischen Entwickung der Ovalspangen und Kettenverteiler

Chronologie der Kettenverteiler und OValspangen

Quelle: Sprigis, Robert in: Arheologija un etnografija XXIV/ Zinatnisku rakstu krajums Izdevejs:Zinatne, Izdošanas gads:2010 Valoda:latviešu; ISBN:9789984808789

Literatur/Abbildungen

Spirgis, Robert: Die Brustgehänge mit Schildkrötenfibeln der Daugava-Liven im 10.-13. Jh. // Suomalaisen Tiedeakatemain Toimitukasia Humanitora 336. Annales Academiæ Scientarum Fennicæ. Rituals and relations. Studies on the society and material culture of Baltic Finns. – Helsinki, 2005. – S. 84 – 104. » online hier (Stand 22.09.2020)


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020