Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt II

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

1.200, Nienover

1.300, Schleswig

1577, Berlin

1600 - 1700, Finnland

1600 - 1840, Schottland

Skandinavien:

Im Überblick

Die blau-weiß-roten Perlen der blauen Phase

Schweden

Norwegen

Schweden vs. Norwegen

Gotland vs. Baltikum

Dänemark

Männer und Glasperlen

Finnland

Island

Friesen

Datierungen mit Perlen

Allgemein:

Startseite

Monochrome Perlen

12 rote einfache Glasperlen

Wikinger, Glasperlen, Hälsingländ, Borg, SHM 26520

Quelle: SHM

In Hälsingland wurden 53 einfarbige Perlen* angetroffen. Sechs von diesen sind nicht näher bestimmbar. Die 26 bestimmbaren Perlen sind blau, dunkel, transluzend. Sechs weitere blaue transluzende Perlen sind von hellerer Farbe. Je sechs Perlen sind weiß und hell grün transluzend. Sieben Perlen sind dunkelgrün opak. Je eine Perle ist ocker transluzend bzw. blau-grau opak.

Die Hauptfarbe in Hälsingland für monochrome ist blau, transluzend. Grün, transluzend und opak, folgen mit gesamt 13 Exemplaren.

Polychrome Perlen

Foto von Funden, Bergkristalperlen, Mosaikperlen, einfach einfarbige

Wikinger, Glasperlen, Hälsingländ, Schweden

Quelle: SHM

Bei den polychromen Perlen gibt es nur vier blaue und drei transparente Perlen mit Fadenauflagen. Wesentlich häufiger sind weiße Perlen mit Schichtaugen (14 Exemplare).
Ebenso drei Perlen, deren Körper komplett mit Reticellafadenauflagen verziert ist.

In Worten sind die insgesamt komplex verzierten acht blauen Perlen aus Hälsingland (einmal sechs, einmal acht Perlen) nicht, aber das Schwedische Nationalmuseum liefert dankenswerterweise Bildmaterial.

Glasperlen aus Hälsingland

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
30cm lange Kette, einige blaue und gelbe Perlen, mittig viele blaue transluzende weiß und rot verzierte Glasperlen

Schweden, Hälsingland, Borg; nach J. Calmmer Trade beads and bead trade in (viking) Scandinavia, 1977

SchwedeGeblasene Perlen mit Silberfolie und braunem Überfang sind nur viermal angetroffen worden.
Mosaikperlen

Mosaikperlen wurden nur zweimal angetroffen, eine rundliche und eine tonnenförmige. Zu den Mustern liegen keine Angaben vor.

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Detaillierte Angaben als pdf finden sich » hier [42 KB] .

*) auf die unterschiedlichen Formen der Perlen gehe ich nicht ein, das würde den Rahmen einer Übersicht bei weitem sprengen – wobei ich so eine detaillierte Übersicht vor Jahren ja auch noch von mir gewiesen habe. Es gibt noch viel zu tun.

30cm lange Kette, einige blaue und türkise  Perlen, mittig viele blaue transluzende weiß und rot verzierte Glasperlen

Schweden, Hälsingland, Borg

vorherschend ebi diesen 30 Glasperlen sind die 13 transluzenden blauen und grünen Perlen roten, weißen, gelben und rot-weißen Fadenauflagen

36,00€

Der Fundort ist, Schweden nicht unüblich, "borg". Es sind (mir) keine weitere Beigaben zu diesem Grab bekannt. Ich habe die Replik J. Caller Trade Beads and Bead Trade in Scandinavia, Ca. 800-1000 A.D.. Fehler, Farbabweichungunen müsenm vorkommen, da J. Callmer die Perlen "typisiert", folglich zusammen in Gruppen "gefasst" hast.. dazu an anderer Stelle mehr.


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020