StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.AngeboteKunterbuntKontakt, Rechtliches und RefrenzenRecherchen zum download

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

um 1.200

1577

Mitteleuropa:

Alamannen

Awaren

Alt-Sachsen

Bajuwaren

Britische Inseln

Franken

Holland, Friesen

Karolinger & Ottonen

Merowingerzeit

Neubrandenburg

Ostgoten

Slawisch, Rügen

Slawen

Allgemein:

Startseite

nur nicht 100% wikingerzeitlich

Über 300 Glasperlen von verschiedener Form und Farbe wurden im Bereich "Coppergate 16-22" und "Piccadilly 22 d" geborgen.

Eine genaue Zahl der Perlen ist nicht bekannt, da die Perlen zum Teil nicht vollständig erhalten sind. Des weiteren zählen diese Perlen nicht (!) als wikingerzeitlich sondern entstammen dem 11. bis 13. Jhr. n. Chr.
Die Perlen wurden in nach Formen in Gruppen eingeteilt, die 7 Hauptgruppen ergaben.
1) ringförmige
2) kugelförmiges
3) zylindrisch
4) eingedrückt , melonig gerippt
5) segmentiert
6) doppelkonisch
7) unbestimmt

Hinzu kommen Perlen römischer Form/Zeit (2) und unsichere Formen die nicht weiter definiert worden sind.

Die Farbverteilung in den Formgruppen

Typ/Farbe 1 2 3 4 5 6 7 ? Gesamt
Blau 3 8 2 14 - 15 5 1 48  
Grün 6 23 26 11 - - 1 3 70  
Blaugrün 1 4 - - - - 1 1 7  
Gelb 20 25 2 - - - 4 2 53  
Schwarz 2 18 9 5 - - - 2 56  
Rot - 1 1 - - - - - 2  
Orange/Goldfolie* - - 1 - - 1 - - 2  
Farblos, Silberfolie - - - - - - 2 - 2  
Polychrome 5 - - - 1 3 - 1 10  
Orange - 1 - - - - - - 1  
Braun - - - - - - - 1 1  
                     
Gesamt 37 81 41 30 1 20 18 11 239  
                     



Insgesamt wurden im Bereich Coppergate 16-22 239 Glasperlen identifiziert. Die am häufigsten vorkommende Farbe ist grün, gefolgt von blau, gelb und schwarz. Von den Perlen sind nur ca. 10% mehrfarbig.

Literatur

A.J. Mainmann and N.S.H. Rogers: Craft, Industry, and Everyday Life: Finds from Anglo-Scandinavian York, , The Archaeology of York, The Small Finds Vol. 17, 2000.


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2019