Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt II

Kunterbunt II:

Ovalspangen, baltisch

Kettenverteiler, baltisch

Glasperlenverteiler, baltisch

Gebamsel, baltisch

Fibeln & Gebamsel, Lettland

Finnen, Ugren, Liven...

Verteiler auf Gotland

Vikings go South

Steckstühle, Gebärstühle, Palaverstühle

Spinnwirtel, Amulettperlen

Schwertperlen

Spielfiguren Spielsteine

Woher kommt "diese" Replik?

Worauf auffädeln?

Wert

Begrifflichkeiten

Trinkhörner

Themen in kurz

Spielzeug

Tot im Sommer oder Winter?

Schellen & Glöcken

Offtopic

Allgemein:

Startseite

Wenige Funde

.. und zu wenig Literatur stellt mich für ein Tehma ds mcih interessiert, vor eine Herausforderung.
Akzeptiert.

Daher, die Fakten(sammlung):

- Laukžemių (Paupulių), Finnland (» weiter)

Lauk×emiu (Paupuliu), Finnland

Der Bestattungsplatz im Gebiet Dautzin-Niclau (heute Pepper Village im Bezirk Klaipėda ist seit 1903 bekannt.
Er umfasst zwei Zeitstufen, C, D und H (200–600 und 1100–1250) stammt (Engel C., Die Kultur des Memellandes in vorgeschichtlicher Zeit, Memel, 1931, S. 84) (ja, ich gehe hier ins Detail, da zum einen die Informationen vorliegen und zum anderen: es handelt sich um eine Thema das mit meiner Priorität zusammenhängt: Verteiler für Glasperlen)

Der Bestattungsplatz blieb lange Zeit nicht fachmännisch untersucht, bis 2013 eine umfangreiche Detektorbegehung durchgeführt wurde. Leider war das Gelände zu dieser Zeit schon durchgepflügt.

Damit verbleiben im "Graben 5" Metalldetektorfunde (und eine Glasperle) - interessant ist die englische Übersetzung "a chaplet connector bead,"

Literatur/Abbildung
Grikpėdis, Mindaugas : Laukžemių (Paupulių) kapinynas
» online hier (Stand: 25.09.2020)


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2021