Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt / "Werkstatt"Kunterbunt II

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

ab 1.250 n. Chr.

Mitteleuropa:

Alamannen

Awaren

Alt-Sachsen

Bajuwaren

Britische Inseln

Franken

Holland, Friesen

Karolinger & Ottonen

Merowingerzeit

Langobarden

Ostgoten

Slawen, Neubrandenburg

Slawen, Rügen

Slawen

Allgemein:

Startseite

Eine gotländische Tierkopffibel bei den Spätslawen in Ostvorpommern

Ja, ein schönes Stück aus Nonnendorf. Gefertigt zwischen 1100 und 1150 auf Gotland.

Dies ist allerdings nur ein Hinweis auf die weitreichenden Handelsbeziehungen, da es sich um einen Siedlungsfund im Zusammenhang mit zahlreichen weiteren Funden der Buntmetallverarbeitung steht.

Wie auch das vogelförmige Trinkhornende aus Norwegen.

Literatur: Biermann, Felix (S. S. 34, 35, 36) in Lumir Polaček (Hrsg.): Das wirtschaftliche Hinterland der frühmittelalterlichen Zentren; SPISY ARCHEOLOGICKEHO USTAVU AV ČR, BRNO, v.v.i. 31; ARCHEOLOGICKY USTAV AKADEMIE VĚD ČESKE REPUBLIKY, BRNO, v.v.i., BRNO 2008
INTERNATIONALE TAGUNGEN IN MIKULČICE

» Online hier (Stand: 03.12.2021)


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2022