Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenAngeboteKunterbunt II

Kunterbunt II:

Woher kommt "diese" Replik?

Worauf..

Bleiglasperlen

Herstellung von Glas

Spielfiguren Spielsteine

Spielfiguren Spielsteine:

Von Funden...

Spielvarianten...

und Repliken

Allgemein:

Startseite

Spielsteine der Wikingerzeit (Glas)

Hegge, Norwegen, 8 Spielsteine aus schwarzem Glas

Hegge, Norwegen, 8 Spielsteine aus schwarzem Glas

An Spielsteinen aus Glas sind ein "» der König von Lindisfarne" und die Spielsteine aus den Gräbern von Birka zu nennen:

Grab 523: 1 König, 4,5 x max. 2,15cm, blau mit einem spiralförmig aufgelten, nicht eingeschmolzeenen, dunkelvioletten Faden, Auge Nase und ein haarzipfel oder eine Krone von der gleichen Fabre, ferne 19 halbshärische Spielsteine, Durchm. 2,-2,5cm, Höhe 2,2-2,3cm, von diesen 5 dunkel purpurviolett, die übnrigen hellbau mit vollkommen eingeschmolzenen, violetten Spiralfäden, die dunklen spielsteine etwas kleiner als die anderen.

Grab 644: 22, Spielsteine, 2 Könige; die Spilesteine habsphärisch von hell seegrüner Glasmasse mit spralförmig eingeschmolzenen, purpurvioletten Fäden, einer der "Könige" aus etwas dunklerer Glasmasse mit purpurvioletten nur so leicht angeschmolzenen Fäden, das sie craquelierte Wülste bilden...Höhe der Könige 4 bzw. 4,6cm, Durchm. 2,3cm, die übrigen Stücke 2,3-2,4cm; 3 Spielwürfel aus Rosenstock von Hirchgeweih

Grab 710: 8 Spielsteine aus Glas, schwarz (nicht durchleuchtend, vielleicht dunkelgrünes Rohglas), mit eingeschmolzenen, spiralgelegten weissen Fäden, Durchm. 2,1-2,4cm

Grab 750: 26 Spielsteine aus Glas, nämlich ein "König" aus grüner Glasmasse mit Augen, Nase, Krone und einem spiraliförmig aufgelegtem Faden von dunkelblauer Fabre, die untere Partie von viereckigem Querschnitt, Höhe 4,1cm, grösster Durchm. 2,2x1,9cm, 8 Spielsteine aus nicht entfärbter dunkelgrüner Mase, 17 aus hell blaugrüner Masse, Durchm. 2,5-2,7cm

Quelle: Arbmann, H., Birka I, 1940

Der aufmerksame Leser, der die Brettspiele der Wikingerzeit kennt, stellt fest, das nur ein vollständiges Spielsteinset in Grab 750 und ein (kleines) Angreifer bzw. kleines Verteidigerset in Grab 710 vorkommen.

Hinzu kommt ein Fund aus Hegge, Norwegen, 8 Spielsteine aus schwarzem Glas (» hier, Stand 07.03.3030)

Bildquelle: http://mis.historiska.se/mis/sok/fid.asp?fid=181401


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020