StartseitePerlen ab 5. Jh. n. Chr.Skandinavien - WikingerSchleswig, 1.300 n.Chr.

In der Stadt Schleswig wurden auf einem Lederband 22 grüne kugelförmige Glasperlen unterschiedlicher Größe auf einem Lederband aufgezogen gefunden.

Im Vergleich mit der Vorgängersiedlung Haithabu sind dies erst einmal verblüffend wenige Perlen - im überregionalen Vergleich ist dies aber nicht unüblich. Mit der Christianisierung war Glasschmuck nicht mehr "vogue", Glas wurde eher für Gefäße verschiedenster Art oder für kleine Fenster genutzt. Die Mode "Glasschmuck" verschwand....

Im Gegensatz hierzu stehen eine Vielzahl von Glasringen unterschiedlicher Farbe.

Lit.: Peter Steppuhn, Glasfunde des 11. bis 17. Jahrhunderts aus Schleswig. Ausgrabungen in Schleswig 10 (Neumünster 2002

@ Torben Barthelmie, 2003 - 2017