Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.Kontakt, Rechtliches und ReferenzenWissenwerters über & neben GlasperlenKunterbuntAngebote

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

1.200, Nienover

1.300

1577

1600 - 1700 n. Chr.

Skandinavien:

Im Überblick

Die blau-weiß-roten Perlen der blauen Phase

Schweden

Norwegen

Schweden vs. Norwegen

Gotland vs. Baltikum

Dänemark

Männer und Glasperlen

Finnland

Island

Datierungen mit Perlen

Allgemein:

Startseite

Fundtechnisch unbedeutend, jedoch..

Ångermanland, Själe

Angermanland ist eine fundtechnisch unbedeutende Region, dennoch hier eine Replik.

Portemonaie aus indischer Eidechse

Bildquelle: Fornvaönnen 221, T.J. Arne, Ett gravfält fran vikingatides slu i norra Angermanland, 1926

Ungaublich, aber Wahr. Gem. Profesor E. Lönnberg des Naturhistorischen Reichsmuseums handelt es sich um einen die Haut eines ägyptischen Varan (V. niloticus). Dieser kommt auch in Indien, China und Indonesien vor. Er erreicht eine Länge von bis zu 2m.
Man vermutet eine Reise über Persien nach Russland, dem Dnepjr folgend, über Gotland nach Angermanland um das Jahr 1.000.
Hier online » http://kulturarvsdata.se/raa/fornvannen/html/1926_085Ingår i: samla.raa.se (Stand 04.11.2019)

Ångermanland, Taxjö, Grab 3

keine weiteren Angaben

Keine Farbangaben. Bildquelle: Fornvaönnen 221, T.J. Arne, Ett gravfält fran vikingatides slu i norra Angermanland, 1926


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020