Textversion
StartseitePerlen bis 5. Jh. n. Chr.Perlen ab 5. Jh. n. Chr.KunterbuntKontakt, Rechtliches und ReferenzenWissenwerters über & neben GlasperlenAngebote

Perlen ab 5. Jh. n. Chr.:

Skandinavien

Mitteleuropa

Osteuropa bis Russland

1.200, Nienover

1.300

1577

1600 - 1700 n. Chr.

Skandinavien:

Im Überblick

Die blau-weiß-roten Perlen der blauen Phase

Schweden

Norwegen

Schweden vs. Norwegen

Gotland vs. Baltikum

Dänemark

Männer und Glasperlen

Finnland

Island

Datierungen mit Perlen

Allgemein:

Startseite

Die Auswahl

» Süd Dänemark Im Bereich Süd-Dänemark (das ehemalige Herzogtum Schleswig, auch bekannt als Südjylland) wird durch die Flüsse Eider (Ejderen) im Süden und Kongea (Kongeåen, ) Norden begrenzt. Auch wenn sich weite...

» Haithabu Haithabu muss in zwei Bereiche unterteilt werden - Die Glasperlen in der Siedlung - Die Glasperlen in den Gräbern

» Glasperlen in der Siedlung Haithabu Die häufigste Perlenform in Haithabu sind scheibenförmige Perlen, wobei die Unterscheidung zu den ringförmigen Perlen, die in ihrer Häufigkeit gleich auf folgen, sehr schwierig ist. Zusammen machen...

» Die Glasperlen n den Gräbern von Haithabu Für die Siedlung Haithabu ergibt sich das Problem, das erst ca. ein Zehntel der Gräber ausgehoben und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht sind. Weitere Forschungen und Veröffentlichungen werden d...

» Lerchenborg Lerchenborg liegt 70km westlich von Roskilde an der Küste Dänemarks. Mehr konnte ich hierzu nicht herausfinden, leider. Ich bin für sachdienliche Hinweise dankbar.

» Ribe Anfang Oktober 2019 ist eine Bilddateil, über 7.500 vermerkte Perlenfunde, online. Bisher sind knapp 4.500 mit einem Bild versehen. Ich habe nur 800 gesichert und damit schon viel zu viel Vorlagen,...

» Bornholm, Norre Sandegard Vest n 25 von 112 Gräbern fanden sich 1432Glasperlen gefunden, die Anzahl der Perlen variiert zwischen 8 und 155 Perlen je Grab. 24 dieser Gräber enthalten dazu eine Kombination aus Gewandnadeln und/od...


Dk, Arhus, Fellenbaeck

Dänemark, Lerchenborg


@ Torben Barthelmie, 2003 - 2020